Matthieu Cherubini, rep.licants.org, 2011, Screenshot mit technischem Schema der Funktionsweise des Systems.

Matthieu Cherubini, rep.licants.org

Year: 2011
Type: Software
Media Format: Webdienst, Video, Digital documentation
Credits: Daniel Sciboz, James Auger, Jimmy Loizeau (Tutoren)
Acquisition: Acquired 2017. Inv.Nr. S0059.
Artwork Link: awd.site.nfoservers.com/replicants
Artist Website: www.mchrbn.net

Info
prev
Matthieu Cherubini, rep.licants.org, 2011, Screenshot mit technischem Schema der Funktionsweise des Systems.
Matthieu Cherubini, rep.licants.org, 2011, Screenshot mit Konversation zwischen Bots und Menschen.
Matthieu Cherubini, rep.licants.org, 2011, Screenshot mit den Persona, die der Dienst versuchte zu imitieren, um dem Benutzer zu helfen, seine digitale Tapferkeit zu verbessern.
Matthieu Cherubini, rep.licants.org, 2011, Screenshot mit Auszug aus dem Tagebuch der Bots.
Matthieu Cherubini, rep.licants.org, 2011, Screenshot mit Abonnementformular zur Anmeldung auf der Webseite.
prev
next

«Haven‘t gotten a bot yet? Join today!» Mit diesem Slogan wirbt der Webdienst rep.licants.org (2011) um neue User. Der in Peking lebende, Schweizer Designer und Technologe Matthieu Cherubini hat eine Plattform geschaffen, auf der sich Nutzer als ihre eigenen Replikanten anmelden können, um als verbessertes, virtuelles Selbst, wie es auf der Webseite angekündigt ist, mehr Follower und höheres Ansehen in den Sozialen Netzwerken zu erhalten. 

Mit der Anmeldung stimmen die User der Installation eines Botnets auf ihrem Facebook oder Twitter Account zu. Die künstliche Intelligenz der Bots (Robots) schlüpft als virtuelle Prothese in die Rolle des Users. Mittels einer Analyse des bisherigen Verhaltens und der Vorlieben, beginnt der Bot darauf aufbauende neue Posts anzulegen, sich mit andern Usern zu vernetzen und dynamische Links zu andern sozialen Netzwerken aufzubauen, die er nach kompatiblen Inhalten absucht. Die Webseite verspricht so, schüchternen Menschen zu mehr Sichtbarkeit und Anerkennung innerhalb der Sozialen Netzwerke zu verhelfen. Nach einer unerwartet hohen Resonanz von über 5‘000 Usern und Beschwerden von Facebook musste das Projekt 2014 eingestellt werden.

Bots werden längst nicht mehr nur von schüchternen Usern eingesetzt, sie helfen neben sozialer Anerkennung auch handfeste kommerzielle Interessen zu vertreten und werden von den Betreibern der Sozialen Netzwerke mit rigorosen Strafmassnahmen geahndet. In der Möglichkeit ihres über längere Zeitspannen unentdeckten Einsatzes zeigt sich die Brüchigkeit der Sozialen Netzwerke, die von ständig sich weiterentwickelnden Algorithmen gesteuert werden, deren zugrunde liegende Parameter jedoch für die User im Verborgenen bleiben.

(Text: Bettina Back) 

Artist Bio

Matthieu Cherubini ist Designer / Technologe aus der Schweiz mit Sitz in Peking. Er studierte an der HEAD-Genèva Softwaretechnik und Medien- / Interaktionsdesign. Bevor er nach China ging, nahm er an einem Doktorandenprojekt in dem Design Interactions Department am Royal College of Art teil. Seine Forschungen betrachteten die Auswirkungen künstlicher Intelligenzen in unserem häuslichen und alltäglichen Leben, sowohl in der Gegenwart als auch in der nahen Zukunft. Er setzt eine ähnliche Art der Designforschung mit dem Kollektiv automato.farm fort, welches er mitbegründet hat.