Geöffnet Mi-So, 12:00 - 18:00 Uhr

Myriam Thyes

SMART PANTHEON RGB, 01.04.2022

Myriam Thyes, SMART PANTHEON RGB, 2022

In ihrer interaktiven Videoarbeit SMART PANTHEON RGB thematisiert Myriam Thyes die nahezu religiöse Hingabe, die wir unseren Mobilgeräten entgegenbringen.

Die Arbeit verweist auf Michelangelos Fresko «Die Erschaffung Adams» in der Sixtinischen Kapelle, einer Darstellung der Schöpfungsgeschichte der Genesis, auf der sowohl Gott als auch der erste Mensch, Adam, mit einander entgegengestreckten Armen und Händen abgebildet sind. Das Werk erlaubt uns in die Rolle beider zu schlüpfen, in die der Hand Gottes und die der Hand Adams. Mit sanften Zoom-Gesten bewegen wir uns spiralförmig in einer Endlosschleife von Händen, die Smartphones bedienen. Eine sinnliche Arbeit, die sich auf die Bewegung der Hände konzentriert und über die Beziehung zu unserem Smartphone nachdenken lässt. In Zusammenarbeit mit Carsten Heisterkamp hat die Künstlerin für die in diesem Monat stattfindende HEK Net Works-Reihe eine Arbeit geschaffen, die auf ihrer früheren Videoarbeit Smart Pantheon basiert und die Benutzer:innen tiefer in ihre Mobilgeräte eintauchen lässt.

Die Arbeit konnte unter folgendem Link aufgerufen werden und ist am besten geeignet für iPhones und iPads: smartpantheon.thyes.com

HEK Net Works präsentierte Myriam Thyes Arbeit SMART PANTHEON RGB vom 01.04.2022 bis 30.04.2022.

Myriam Thyes ist eine Schweizer und Luxemburgische Künstlerin, die derzeit zwischen Düsseldorf und Zürich lebt und arbeitet. Im Zentrum ihrer Arbeit stehen soziale und kulturelle Symbole sowie Fragen zu deren Einfluss und Wandel im Laufe der Zeit. Durch ihre bildhafte Arbeit mit Symbolen will sie Perspektiven erweitern und zum Austausch anregen. Thyes studierte an der Kunstakademie Düsseldorf und hat international in verschiedenen Institutionen und auf Festivals ausgestellt sowie zahlreiche Preise erhalten. Sie wird von der Stiftung imai, Düsseldorf, und videokunst.ch, Bern, vertreten.