Geöffnet Mi-So, 12:00 - 18:00 Uhr

Addie Wagenknecht

The perfect cat eye with your zoom date, 21.04.2020

HEK Net Work Wagenknecht
Addie Wagenknecht, The perfect cat eye with or without your Zoom date, Screenshot, 2020

In ihrem neuen Video The perfect cat eye with or without your Zoom date für die HEK Net Works Reihe übernimmt die amerikanische Künstlerin Addie Wagenknecht (*1981) das beliebte Make-up-Tutorial-Format, das auf Medienkanälen wie YouTube üblich ist, um den Zuschauer in ihre Beauty-Routine einzuweisen. Während sie sich mit Wimperntusche und Lippenstift schminkte, nutzte sie die Gelegenheit, um über Sicherheitslücken in Videokommunikationsplattformen wie Zoom zu sprechen – vor allem, wenn sie für intime und erotische Gespräche genutzt werden – und alternative Lösungen vorzuschlagen.

Gerade in der Zeit des Lockdowns, in der die digitale Interaktion den Live-Kontakt ersetzt hat, werden durch neuer Kommunikationsformen wieder einmal Fragen zum Schutz der Privatsphäre aufgeworfen. Anhand des Formats der Beauty-Video-Tutorials spricht Wagenknecht über die digitale Privatsphäre und den Datenschutz, der bei Plattformen wie Zoom oder Whatsapp eine Rolle spielt.

Addie Wagenknecht beschäftigt sich in ihrer künstlerischen Praxis mit Fragen der Netzkultur und Cybersicherheit. Liminal Laws, ihre erste Einzelausstellung in der Schweiz, die 2016 im HEK präsentiert wurde, untersuchte die Auswirkungen der Medientechnologie auf die Gesellschaft und thematisierte dabei auch die ungleiche Verteilung des Zugangs zu Informationen in der Bevölkerung. Sie lebt und arbeitet in Innsbruck, Österreich.