Öffnungszeiten: Mi – So 12:00-18:00 Uhr
Katrin Niedermeier, Somehow Clothing, 2021

HEK Net Works - Katrin Niedermeier «Somehow Clothing»

Veranstaltung
07.12.202110.01.2022

Die während des Lockdowns gestartete Reihe HEK Net Works zeigt ein netzbasiertes Projekt, das speziell für unsere Online-Räume, Website und sozialen Netzwerke produziert wurde. Diesen Monat präsentieren wir «Somehow Clothing» von Katrin Niedermeier.

In ihrer Arbeit reflektiert Katrin Niedermeier die oszillierenden Verbindungen zwischen dem virtuellen Raum und der realen Welt und untersucht den Einfluss von Technologien und der digitalen Wirtschaft auf die menschliche Existenz. Ihre jüngste Arbeit «Somehow Clothing» verschränkt die virtuelle Welt der Avatare und den Handel mit digitalen Artefakten mit Performances, Videos und der Herstellung von realer Kleidung. Niedermeier kopierte digitale Produkte, die online zum Verkauf angeboten werden, wie weibliche Avatare und ihre fiktiven Accessoires und Umgebungen, sowie die Werbeelemente auf den Websites, die diese Produkte verkaufen, wie Slogans und Lizenzverträge. Aus diesen Elementen hat die Künstlerin eine limitierte Serie von Kleidern, Pullovern und Schals hergestellt. Diese Kleidungsstücke sind somit eine Übersetzung digitaler Informationen in gestricktes analoges Material, wobei jedes Kleidungsstück spezifisch die inaktiven Posen auf den Avatar-Verkaufswebsites darstellt. Diese Arbeit bezieht sich hauptsächlich auf Stereotypen in Bezug auf die Darstellung von Frauenkörpern und deren Funktionen in virtuellen Universen. In einer späteren Phase werden diese Pullover von der professionellen Tänzerin Zina Vaessen interpretiert, die die Posen der virtuellen Avatare, die in die Kleidungsstücke übertragen werden, in einem zeitgenössischen Tanz interpretiert. Die Videos der Tänze werden in den sozialen Netzwerken von HEK veröffentlicht, wodurch sich der Kreislauf zwischen dem Virtuellen und dem Realen schließt - oder vielmehr vervielfältigt. Durch diese vielschichtigen Aktionen der Übersetzung, des Feedbacks und der Wiedereinführung in die neuen Medien können diese Avatare vom Publikum reaktiviert werden, das die Kleidungsstücke kaufen und sie seinerseits tragen kann. Die Kleidungsstücke werden auf der Website des Künstlers zum Verkauf angeboten:

https://katrinniedermeier.com/...

Katrin Niedermeier (*1978 in München, DE) macht 2019 ihren Masterabschluss am Institut Kunst HGK, FHNW in Basel. Zuvor studierte sie Modedesign in München und Oslo und arbeitete als Designerin für Christian Dior und Jeanne Lanvin in Paris sowie für Nicky Hilton in Los Angeles. Zu ihren jüngsten Ausstellungen und Videovorführungen gehören: To Be Human in Zona Mista, London (2021), Phenomenal Ocean im Ocean Space, Venedig (2019), ihood im Kunsthaus Baselland, Muttenz (2019), color your color in EMAP Ewha Media Art Presentation, Seoul (2019), Hidden Bar, Art Basel (2019) und die Gruppenausstellungen Digital Festival DA-Z, Zürich (2020), und Hyperconscience im Shadok, Strasbourg (2018).

Mehr
+++ Service +++