Workshop: Immersive Lab

Die kollaborative und interaktive Klang- und Video-Umgebung Immersive Lab des ICST lädt Interessierte während einer Woche zum Experimentieren und Realisieren eigener Ideen ein.

Vermittlung/Workshop

Sa-Mi, 30.-03.04.2019, 10:00

Alter: für Erwachsene

Eintritt: frei

Anmeldung: Der Workshop ist ausgebucht.

Links: http://immersivelab.zhdk.ch/

Das HeK und das Institute for Computer Music and Sound Technology (ICST) der Zürcher Hochschule der Künste bieten im Frühjahr 2019 gemeinsam einen öffentlichen Workshop an. Dieser Workshop richtet sich an Personen, die sich für die Arbeit mit interaktiven, digitalen Medien in einem immersiven und kollaborativen Setting interessieren. Den Teilnehmer_innen wird die Möglichkeit geboten, in der vom ICST entwickelten Installation Immersive Lab zu experimentieren und eigene Ideen zu realisieren. 

Das Immersive Lab ist ein interaktiver Klang- und Video-Raum; in ringförmiger Anordnung präsentiert er in Echtzeit erzeugte digitale Medien in einer Panoramaprojektion mit Surround Sound. Die gesamte Oberfläche der Installation ist berührungsempfindlich und ermöglicht Besucher_innen durch Handgesten die medialen Inhalte interaktiv zu beeinflussen. Das Immersive Lab wird vom ICST seit mehreren Jahren als Plattform für die Realisierung und Präsentation von künstlerischen Arbeiten weiterentwickelt. In dieser Zeit haben zahlreiche Gastkünstler_innen im Rahmen von Residenzen eigene Arbeiten realisiert. Auf diese Weise ist eine Vielzahl an Werken entstanden, die in ihrer Vielfalt ein breites Spektrum an künstlerischen Positionen im Umgang mit digitalen Medien aufzeigen.

Der Workshop findet vom 30.03.2019 bis zum 03.04.2019 im Haus der elektronischen Künste in Basel statt und wird von den Initiatoren des Immersive Lab Daniel Bisig und Jan Schacher geleitet. Er beginnt mit einer Einführung in die konzeptionellen und technischen Grundlagen. Anschliessend erarbeiten die Teilnehmer_innen einzeln oder in Gruppen eigene Arbeiten für das Immersive Lab. Diese Arbeiten werden im Rahmen einer Ausstellung am letzten Abend des Workshops der interessierten Öffentlichkeit gezeigt.

Der Workshop richtet sich an Personen, welche mit digitalen audiovisuellen Medien arbeiten und sich dafür interessieren, mit der ungewöhnlichen räumlichen, interaktiven und kollaborativen Umgebung des Immersive Lab zu experimentieren. Um sich optimal im Workshop engagieren zu können, sollten Interessent_innen Grundkenntnisse im Umgang mit Programmierumgebungen besitzen, die auf künstlerische Echtzeit-Anwendungen ausgerichtet sind (z.B. Max-MSP, PD, Supercollider, Processing oder OpenFrameworks). Zusatzkompetenz aber nicht Voraussetzung sind Erfahrungen mit kollaborativen Interaktionsformen wie z.B. in Game-Umgebungen oder Medien-Performance-Settings.

Der Workshop findet jeweils von 10:00 bis 13:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr statt.

Nebst dem Workshop bieten das HeK und das ICST eine Artist Residency an. Künstler_innen aus ganz Europa sind eingeladen, sich für das Programm zu bewerben. Gesucht werden Konzepte, welche die einzigartige Umgebung des Immersive Lab auf spannende Art und Weise nutzen, um Besucher_innen ein einmaliges audiovisuelles Erlebnis zu bieten. Die Residenz dauert vom 30.03.2019 bis zum 14.04.2019 und findet in Basel statt. Auf die Residenz folgt eine Ausstellung, welche die entstandenen Arbeiten während eines Wochenendes einem breiten Publikum zugänglich macht. Interessierte Künstler_innen können sich bis zum 15.02.2019 bewerben. Detaillierte Informationen können hier heruntergeladen werden.

Workshop: Immersive Lab

Info
prev
prev
next

Das Projekt wird unterstützt von:

Related

Lunch Beat

Do, 30.11.2017, 12:00

DIY...

Fr, 19.01.2018, 18:00

In The Woods - part II

Fr, 19.01.2018, 18:00

-- 1198 dd