2398
Jakob Kudsk Steensen, Primal Tourism, 2016, still image. Courtesy of the artist.

VERSCHOBEN: Eröffnungstage: Shaping the Invisible World

Die Eröffnungstage zu «Shaping the Invisible World» finden neu vom 03.-07.03.2021 mit freiem Eintritt in die Ausstellung statt.

Veranstaltung/Eröffnungstage

Mi-So, 03.-07.03.2021, 12:00

Eintritt: kostenlos

Laufzeit Ausstellung: 03.03.-23.05.2021

 

Persijn Broersen & Margit Lukács, Forest on Location, 2018, video still, courtesy: Akinci and the artists

Shaping the Invisible World untersucht anhand der Kartografie Repräsentationsformen der Karte als Werkzeug zwischen Wissen und Technologie. Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl von Künstler*innen, die kartografische Strategien und Verortungstechnologien einsetzen, um geopolitischen Kontexte zu diskutieren, verborgene Welten und unbekannte Realitäten aufzudecken.

Vom 03.03.-07.03.2021 lädt das HeK jeweils Mi-So zum Entdecken der Ausstellung ein – mit freiem Eintritt für alle!

Künster*innen: Studio Above&Below, Tega Brain & Julian Oliver & Bengt Sjölén, James Bridle, Persijn Broersen & Margit Lukács, Bureau d'études/ Collectif Planète Laboratoire, fabric | ch, Fei Jun, Total Refusal (Robin Klengel & Leonhard Müllner), Trevor Paglen, Esther Polak & Ivar Van Bekkum, Quadrature, Jakob Kudsk Steensen.

Kuration: Boris Magrini, Christine Schranz

VERSCHOBEN: Eröffnungstage: Shaping the Invisible World

Info
prev
prev
next

Die Ausstellung wurde ermöglicht dank der Unterstützung von: