2492

Online-Ausstellung: We=Link: Ten Easy Pieces, Et cetera

Das HeK ist Mitveranstalter der Online-Ausstellung "We=Link: Ten Easy Pieces, Et cetera", die ab 30.03.2020 zu sehen ist. Das Chronus Art Center in Shanghai initiierte das Projekt, zusammen mit zehn internationalen Institutionen, um die aktuelle Corona-Krise und ihre Auswirkungen zu thematisieren.

Ausstellung

30.03.2020 - 30.04.2020

Aufgrund des weltweiten Ausbruchs des Coronavirus, das in der ganzen Welt rapide wütet, erleben wir einen beispiellosen historischen Moment mit drastischen Auswirkungen auf das soziale Leben und wirtschaftliche Strukturen. Auch das kulturelle Angebot ist massiv betroffen, aber mehr denn je bleibt die Kunst eine wesentliche Kraft, um uns zu inspirieren und zu mobilisieren. Bereits Anfang Februar wurde das HeK vom Chronus Art Center in Shanghai, dessen physische Präsenz damals schon durch die Abriegelung Chinas eingeschränkt war, angefragt, sich an einer gemeinsamen Online-Ausstellung zu beteiligen.

Das Chronus Art Center initiierte mit seinem offenen Aufruf an die internationale Medienkunstgemeinschaft eine Online-Ausstellung als Antwort auf die gegenwärtige Unsicherheit und die Zeit der Angst. Viele internationale Partner haben sich mittlerweile zusammengefunden und das HeK ist einer von ihnen. Wir sind Mitveranstalter dieser Online-Sonderausstellung, die ab dem 30. März 2020 auf arteca.mit.edu von Leonardo https://www.leonardo.info zu sehen ist und auch über unsere (siehe links) verlinkt ist. 

Mit dem Titel We=Link: Ten Easy Pieces, eine Anspielung auf den ikonischen Film Five Easy Pieces des amerikanischen Schauspielers Jack Nicholson mit einer subtilen Wendung auf WeChat, der beliebten chinesischen Social-Media-Plattform, wird er in Zusammenarbeit mit einem Netzwerk anderer Gastgeberinstitutionen online ausgestellt. Die in dieser Ausstellung präsentierten Arbeiten sind aus der Netzkunst stammende Arbeiten und erkunden das Potenzial mobiler Technologien, insbesondere durch eine kreative und kritische Aneignung verschiedener Social-Media-Plattformen. In Verbindung mit dieser Online-Ausstellung möchte das CAC die Gelegenheit nutzen, die Bedeutung der Netzkunst-Praxis zu rekapitulieren, die entscheidend zum frühen Diskurs über die Internetkultur beigetragen hat und in den prägenden Jahren der neuen Medienkunst als Genre konstitutiv war und weiterhin eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der Dynamik einer immer stärker vernetzten Gesellschaft spielt. 

Der Titel We=Link: Ten Easy Pieces bezeichnet eine solidarische Gemeinschaft als Netzwerk des Empowerment. Der Verweis auf die Fünf Leichten Stücke ruft eine implizite Existenzangst, ein Gefühl der Entfremdung und Seelenfindung hervor: Zehn unangenehme Stücke in der Tat. Andererseits ruft der Titel "We=Link“ einen Lichtblick hervor - einen Hoffnungsschimmer, der weitergeführt werden soll.

Statt eines ausdrücklichen Aufschreis gegen die aktuelle Krise der öffentlichen Gesundheit spricht dieses Online-Projekt einen allgemeinen Zustand der Menschheit an, der unter der dringenden Gefahr natürlicher und sozialer Störungen und Unsicherheit steht, die sich demonstrativ im Ausbruch des Coronavirus manifestiert, der teilweise die Ursache für das Ausmaß des Virus selbst ist und teilweise zu einem Versagen der Regierungsführung führt. 

Künstler: Raphaël Bastide, Tega Brain & Sam Lavigne, JODI, LI Weiyi, Evan Roth, Slime Engine, Helmut Smits, XU Wenkai (aka aaajiao), Yangachi und YE Funa

Kuratiert von ZHANG Ga

Organisiert vom Chronus Art Center

Mitauftraggebende Institutionen:

www.chronusartcenter.org

www.nabi.or.kr/en/

www.rhizome.org

Mitgastgebende Institutionen:

Kunst am CERN (Genf) www.arts.cern

e-flux (New York) www.e-flux.com

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel) www.hek.ch

iMAL (Brüssel) www.imal.org

LABORATORIA Stiftung für Kunst und Wissenschaft (Moskau) www.newlaboratoria.ru

Leonardo/ISAST www.leonardo.info

MU Hybrid Art House (Eindhoven) www.mu.nl

SETI AIR/SETI Institut (Bergblick) https://www.seti.org/artist-in-residence 

V2_, Labor für die instabilen Medien (Rotterdam) www.v2.nl