Lawrence Lek, Nøtel, 2018, Still, courtesy the artist and Sadie Coles HQ, London

Lawrence Lek

Das HeK präsentierte die erste Einzelausstellung des britischen Künstlers Lawrence Lek in der Schweiz.

Ausstellung

05.09.2019 - 10.11.2019

Eintritt: 9 / 6 CHF (red.)

Lawrence Lek, 2065, 2018, Screenshot, courtesy the artist and Sadie Coles HQ, London

Der britische Künstler Lawrence Lek kreiert virtuelle Welten und Simulationen mit Hilfe von Videogame-Softwares und computergenerierten Grafiken und lässt so eine ganz eigene Ästhetik entstehen. In diesen Welten reflektiert er den Einfluss von Virtual Reality, Videospielen und 3D-Animationen auf unsere Wahrnehmung von Realität und die Schaffung einer neuen visuellen Kultur. Mit seiner kühnen und innovativen Ästhetik entwickelt der Künstler seine Untersuchungen zur Transformation unserer Gesellschaft im digitalen Zeitalter weiter. In seinen Arbeiten spielt er geschickt mit der Faszination für moderne Utopien und Techno-Euphorien, bei denen künstliche Intelligenz und Automatisierung auf globaler Ebene zum Einsatz kommen, um deren Konsequenzen in einer kapitalistisch geprägten Gesellschaft zu hinterfragen. Für die Ausstellung im HeK – die erste Einzelausstellung des Künstlers in der Schweiz – wird Lek eine neue immersive Installation konzipieren.

Kurator_innen: Sabine Himmelsbach und Boris Magrini

Info
prev
prev
next

Related

Lunch Beat

Do, 30.11.2017, 12:00

DIY...

Fr, 19.01.2018, 18:00

In The Woods - part II

Fr, 19.01.2018, 18:00

-- 1230 dd