Fragmentin und KOSMOS Architects. Von links nach rechts: Leonid Slonimskiy, Laura Perrenoud, Marc Dubois, David Colombini, Artem Kitaev

Artist Talk: Fragmentin, KOSMOS Architects und Aram Bartholl im Gespräch

Ein Vorgespräch zum Schweizer Beitrag für die Prague Quadrennial 2019: In Zusammenarbeit mit der Pro Helvetia präsentiert das HeK einen Talk mit anschliessender Podiumsdiskussion mit der Schweizer Künstlergruppe Fragmentin, KOSMOS Architects und dem deutschen Künstler Aram Bartholl.

Veranstaltung/Talk

17.04.2019, 18:30-20:00

Eintritt: frei

Fragmentin und KOSMOS Architects, 3D-Visualisierung, Details des Schweizer Beitrags an der Prague Quadrennial 2019

Im Rahmen der im Juni 2019 stattfindenden Prague Quadrennial für Performance-Design und Räumlichkeit organisieren die Pro Helvetia und das HeK gemeinsam ein Künstlergespräch und eine Podiumsdiskussion. Der von der Pro Helvetia in Auftrag gegebene Schweizer Beitrag für die Quadriennale befasst sich mit dem Thema der hybriden und künstlichen Landschaften. Fragmentin und KOSMOS Architects haben dafür eine performative szenografische Landschaft entwickelt, die als Plattform für unterschiedliche Performances konzipiert ist und gleichzeitig neu interpretierbare Bilder der Schweiz durch eine Vielzahl von Prozessen präsentiert, die digitale Technologien und ökologisches Bewusstsein verbinden.

Für das Künstlergespräch im HeK im Vorfeld der Quadriennale lädt die Pro Helvetia Leonid Slonimskiy von KOSMOS Architects und die Mitglieder von Fragmentin David Colombini, Marc Dubois und Laura Perrenoud ein. Neben den Künstler_innen und dem Architekten, welche die Teilnahme an der Prager Quadriennale diskutieren, wird auch der Künstler Aram Bartholl an dem Gespräch teilnehmen und seine Arbeit vorstellen, welche oft den Einfluss digitaler Technologien und Online-Aktivitäten auf unsere Wahrnehmung von Realität untersucht. Die Referent_innen diskutieren über digitale und medienbasierte Kunst und fragen, inwieweit künstlerische Arbeiten in der Lage sind, über die Auswirkungen von Medientechnologien zu reflektieren. Ziel ist es, die Grenzen zwischen digitaler und physischer Umgebung zu erforschen sowie die Auswirkungen von Technologien auf unseren Alltag kritisch zu hinterfragen.

Philippe Bischof, Direktor der Pro Helvetia, führt in den Abend ein und Boris Magrini, Kurator am HeK, moderiert die Veranstaltung. Der Talk findet in englischer Sprache statt.

Artist Talk: Fragmentin, KOSMOS Architects und Aram Bartholl im Gespräch

Info
prev
prev
next

Related

Lunch Beat

Do, 30.11.2017, 12:00

DIY...

Fr, 19.01.2018, 18:00

In The Woods - part II

Fr, 19.01.2018, 18:00

-- 1263 dd