Studer / van den Berg, travelogue, 2005, screenshot

Studer / van den Berg, travelogue

Year: 2005
Type: Webgame
Media Format: Web game: Flash-File and HTML pages for Online and Offline use; film of the game: 736 x 506 px, 33’, MP4, AV
Dimension: Variable
Duration:
Edition: 1/10
Credits:
Acquisition:  Permanent loan from the Digital Art Collection, Basel (Annette Schindler and Reinhard Storz), 2017. Inv. No. S0038.
Keywords:
Artwork Link: http://www.digital-art-collection.net
Artist Website: http://studervandenberg.ch

Info
prev
Studer / van den Berg, travelogue, 2005, screenshot
Studer / van den Berg, travelogue, 2005, screenshot
Studer / van den Berg, travelogue, 2005, screenshot
Studer / van den Berg, travelogue, 2005, screenshot
Studer / van den Berg, travelogue, 2005, screenshot
prev
next

Travelogue, ein Web-Game, das Studer / van den Berg für das Fernseh- und Online-Projekt 56kTV bastard channel entwickelt haben, ist der Reisebericht eines Ich-Erzählers, dessen Rolle der User einnimmt, um aus der klaustrophobischen Enge eines anonymen Hotelzimmers und dessen nervtötender Geräuschkulisse eines kaputten Fernsehers zu entkommen. Bereits bei der ersten Handlung, die Suche nach der Fernbedienung, um den Krach abzustellen, wird lapidar der Kommentar des Erzählers unten eingeblendet: Die Fernbedienung scheint kaputt zu sein.
Während der Erzähler bei jeder neuen sich verschliessenden Möglichkeit, den Ort zu verlassen, neutral-zuvorkommend weiterkommentiert, verstärkt sich das ungute Gefühl beim User, unentrinnbar bei Lärm und Platzmangel festzusitzen. Verbindet anfangs die Identifikation mit der Suche nach einem ruhigen, paradiesischem Ort am Meer beide, User und Erzähler, zu einem Protagonisten, driften die beiden Ebenen der Figur durch die emotionale Diskrepanz von neutralem Kommentar und zunehmender Unruhe immer deutlicher auseinander. Die Leere der minimalistischen Bildwelt entpuppt sich, je nach User, als potentieller Generator einer emotionalen Odyssee.  
(Text: Bettina Back)

Artist Bio

Monica Studer, (*1960 Zürich), und Christoph van den Berg, (*1962 Basel), leben in Basel. Zusammenarbeit als Künstler seit 1991, Internet Projekte seit 1996.