LAN, Trace Noizer, 2001, screenshot

LAN, TraceNoizer – Disinformation On Demand

Year: 2001
Type: Internetkunstwerk
Media Format:
Dimension: variable
Duration: variable
Edition:
Credits:
Acquisition: Acquired 2017, Inv. No. S0047.
Keywords:
Artwork Link: www.anninaruest.com/a/tracenoizer/
Artist Website:

Info
prev
LAN, Trace Noizer, 2001, screenshot
LAN, Trace Noizer, 2001, screenshot
LAN, Trace Noizer, 2001, google search
LAN, Trace Noizer, 2001, screenshot
prev
next
TraceNoizer ist eine Webseite, welche jedem angemeldeten User anbietet, die eigene Identität im Netz durch vielfältiges Klonen von Informationen auf Fake-Websites zu verschleiern. Diese werden nach und nach in die grossen Suchmaschinen aufgenommen, so dass die geklonten Angaben von den realen ununterscheidbar werden. Mittels des Clone Control Center haben die Geklonten immer die Möglichkeit, eine Auflistung der Tarnseiten zu überblicken und gegebenenfalls zu entfernen. 
Mit ihrer Arbeit unter dem Label LAN "Local Area Network", des New Media-Departments der Kunst- und Design-Universität Zürich haben Annina Rüst, Roman Abt, Fabian Thommen, Urs Hodel und Silvan Zurbruegg bereits 2001 erkannt, dass die einzige Möglichkeit, im Netz etwas wirklich zu löschen in der Überlagerung der relevanten Fakten mit falschen Daten besteht. Umberto Eco nennt das in seiner ars oblivionalis die Erzeugung eines flächendeckenden Rauschens. 
Weder das menschliche Gehirn noch das WWW können auf Verlangen vergessen. Anders als bei der menschlichen Erinnerung jedoch, ist alles, was einmal online war, kaum mehr dauerhaft zu löschen. Die einmal online gestellten Daten wieder verschwinden zu lassen ist eines der grossen aktuellen Themen im Umgang mit der Digitalisierung, von dem jede_r Einzelne betroffen ist.
(Text: Bettina Back)

Artist Bio