Adam Cruces, Patience, 2011, still

Adam Cruces, Patience

Year: 2011
Type: Digital Video
Media Format: DVD (MPEG 2) or mov file (H.264), aspect ratio 16:9, 800 x 500 px, audio: stereo, color; iMac, headphones; or screen/wall, projector, loudspeaker, media player
Dimension: Variable
Duration: 2'
Edition: Unlimited
Credits:
Acquisition: Acquired with BAK (Bundesamt für Kultur, Bern) funds as part of the research project Digitale Medienkunst am Oberrhein, 2012. On permanent loan from the Bundeskunstsammlung, Bern. Inv. No. S0005.
Keywords:
Artwork Link: https://www.youtube.com/watch?v=LfJu8M1lYJM
Artist Website: http://www.adamcruces.com

Info
prev
Adam Cruces, Patience, 2011, still
Adam Cruces, Patience, 2011, still
Adam Cruces, Patience, 2011, screenshot on youtube
prev
next
In dem Videoloop Patience zeigt der amerikanische Künstler Adam Cruces, der sich u. a. für die spezifische Ästhetik des Digitalen interessiert, das Gesicht einer computergenerierten Schönheit. Ihre Züge bleiben unbewegt, während die hypnotische Wellenbewegung eines Mac-OS Bildschirmschoners in ihren ausgehöhlten Augen auf und nieder weht. Auf ihrer Stirn dreht sich unaufhörlich der regebogenfarbige Mac Wartekreis, wie er etwa vom Klick auf eine schwere Datei bekannt ist, bis diese sich öffnet. Dazu ist im Hintergrund der sich wiederholende Klang eines aufstartenden Mac OS zu hören. Das einzig lebendige unseres Gegenübers ist das dynamische Vokabular von denjenigen Softwarefunktionen, die uns das Warten versüssen sollen: das Warten bis zum Aufstarten des Systems, das Warten bis zum Öffnen der Datei und das Warten, bis die Tastatur wieder betätigt werden kann. Cruces spielt hier mit unserer Faszination für digitale Parallelwelten, bei denen die Lebenszeit durch virtuelle Zeit substituiert wird. Es geht um die Verheissung einer Kontaktaufnahme, die durch die bildbeschneidende Nähe und Frontalität des Gesichtes, sowie den leicht geöffneten, wie zum Sprechen ansetzenden Mund angedeutet wird. Diese liegt jedoch, beständig aufgeschoben, hinter den blicklosen Augen zum Greifen nahe, wir brauchen nur genügend Geduld.
(Text: Bettina Back)

Artist Bio

Adam Cruces (*1985), Houston, Texas, USA, lebt und arbeitet in Zürich, Schweiz.

Cruces’ ortspezifische Installationen beschäftigen sich beispielhaft mit der Untersuchung unserer Zeitverteilung zwischen Verpflichtungen und Freizeitbeschäftigungen im Kontext von unseren modernen Lebensstilen. Seine Werke thematisieren aber auch den medialen Umbruch und sind stets auf der Suche nach einer spezifischen Ästhetik des Digitalen.