lol cat Meme

Was ist das für 1 life?

Philipp Meier und Shusha Niederberger führen ein in die Welt der Memes - im Internet zirkulierende Kurzbotschaften, und zeigen wie man selbst Memes erstellt.

Vermittlung/Workshop

22.04.2017, 14:00-17:00

Eintritt: 15 CHF 10 CHF (red.)

Anmeldung: vermittlung@hek.ch

Links: http://knowyourmeme.com

Kreativität im Internet drückt sich oft in neuen Formaten aus und verbreitet sich über Social Media Kanäle. Im globalen Austausch werden dabei bestimmte Nachrichten und politischen Ansichten gepusht. Seit den US-Präsidentschaftswahlen ist die Rolle von Social Media, die Entstehung von Fake News und der Meme-Kultur in der politischen Meinungsbildung sichtbarer geworden. Es ist daher wichtig, sich verstärkt und breit damit auseinanderzusetzen. Reaktionen auf politische oder gesellschaftliche Themen werden oft in sogenannten "Memes" ausgedrückt, die wie ein Lauffeuer globale Verbreitung finden und wiederum zur Meinungsbildung beitragen. 

Memes sind im Internet zirkulierende visuelle Kurzbotschaften, die bekanntesten sind Bilder mit dazugestelltem Text, es können aber auch animierte GIFs sein, Videos oder Zeichnungen. Ein bekanntes Beispiel sind die LOLcats: Katzenbilder mit witzigem schriftlichem Kommentar, oft in Slang verfasst. Memes verändern sich über die Zeit durch unzählige Veränderungen und Adaptionen. Die Meme-Kultur ist eng verbunden mit der Internet-Subkultur, Foren wie 4chan oder reddit bringen immer neue Genres hervor.

In den letzten Jahren hat sich die Meme-Kultur aber auch als Mittel der strategischen Kommunikation etabliert. Die Witze sind nicht mehr nur für die Lulz (Lacher), sondern dienen ganz bestimmten strategischen kommunikativen Zwecken – ganz ähnlich der Werbung und der politischen Propaganda.  Pepe the Frog des US-Amerikanischen Zeichners Matt Furie wurde z.B. von der extremen Rechten vereinnahmt und in ihre Bildsprache integriert, die für Aussenstehende schwer zu lesen ist. 

Philipp Meier und Shusha Niederberger zeigen verschiedene Aspekte der Meme-Kultur, werfen einen Blick in die Foren, diskutieren die Dynamiken der Medien-Popukultur und zeigen, wie es gemacht wird: wir üben uns in der Kunst des prägnanten visuellen Kommentars.

Philipp Meier ist Community Developer bei SwissInfo, Nachtstadtrat der Stadt Zürich, Kurator, Künstler und ein gewiefter Kommunikator mit Begeisterung für die digitalen Medien und ihre Popkultur.

Shusha Niederberger ist Leiterin der Vermittlung am HeK, Künstlerin und Dozentin für zeitgenössische Netzkultur an der F+F Schule für Kunst und Design Zürich.

Was ist das für 1 life?

Info
prev
prev
next

Related

Noise Gate: Kyoka (JP),...

Do, 11.05.2017, 20:00

Mitwoch Matinee -...

Mi, 21.06.2017, 10:00

Kuratorenführung

10.12.2017-04.12.2017

-- 750 dd