Sajan Mani

Srinagar Biennale Basel

Vier Schweizer Performer_Innen, die über Live-Videostream mit vier indischen Künstler_Innen interagieren, eröffnen die Srinagar Biennale im HeK.

Veranstaltung/Performance

Sa, 17.03.2018, 11:30

Eintritt: frei

Links: http://srinagarbiennalebasel.org/

Die Srinagar Biennale Basel ist der Schweizer Knotenpunkt der Srinagar Biennale International, eines über zahlreiche Länder und Städte verteilten rhizomatischen Ereignisses. Die Kurator_Innen des Schweizer Knotenpunkts konzentrieren sich vorwiegend auf zeitgenössische Performancekünste einschliesslich einer kritischen Erkundung des virtuellen Raums als Performanceort.

Am HeK findet die erste Episode statt, die die Eröffnung der Biennale markiert: Vier schweizerische und vier indische Künstler_Innen werden in Basel und Bangalore jeweils vor Publikum auftreten und dabei per Live-Videostream über die Länder hinweg vernetzt sein. Diese Entdeckungsreise im virtuellen Raum birgt auch für Performancekünstler eine Herausforderung, die dafür bekannt sind, bestehende Rahmenbedingungen auf die Probe zu stellen, ja zu durchbrechen. Eine widersprüchliche Situation entsteht: Während die Echtzeitübertragung die Ausführenden aus dem physischen Raum befreit, werden sie zugleich durch die Kadrierung der statischen Kamera erfasst und festgehalten.

Die Srinagar Biennale International (2017/2018) ist als ein Zeit und Raum übergreifender rhizomatischer Prozess mit derzeit 19 Knotenpunkten in verschiedenen Städten und Ländern angelegt, einer davon in Basel. Jedes Projekt ist eine eigenständige, aber mit den anderen in gemeinsamem Bestreben verbundene Einheit, wobei sich die zentrale Frage darum dreht, was Kunst und eine Biennale für einen Ort bewirken können, - dessen Namen sie tragen – , an dem sie aber nur unter Schwierigkeiten stattfinden können.

KünstlerInnen aus der Schweiz:

1. Irene Maag *1972, lebt und arbeitet in Reinach/Basel
http://irenemaag.ch/

2. Dorothea Rust *1955, lebt und arbeitet in Zürich
http://www.dorothearust.ch

3. Pascal Lampert *1972, lebt und arbeitet in Santa Maria Val Müstair
https://pascallampert.kleio.com

4. Lilian Frei *1968, lebt und arbeitet in Locarno/Zürich
http://www.lilian-frei.ch

KünstlerInnen aus Indien:

1. Inder Salim *1958 in Kashmir. Lebt und arbeitet in Delhi
https://sacredhomelandsfestival.wordpress.com

2. Manmeet Devgun *1974, lebt und arbeitet in Delhi
http://www.emmasumner.com

3. Sajan Mani *1982, lebt und arbeitet in Kochi/Berlin
http://sajan-mani.tumblr.com/Text
http://kampalabiennale.org/sajan-mani/

4. Anupam Saikia *1987, lebt und arbeitet in Guwahati
http://anupamvisual.blogspot.in

Die Srinagar Biennale Basel und alle begleitenden Veranstaltungen werden von Janine Schmutz und Parvez Imam kuratiert. Für Episode 1 ist Suresh Kumar G Co-Kurator des indischenTeils in Bangalore.

Die Veranstaltung ist für alle kostenlos zugänglich. Die ZuschauerInnen müssen jedoch eine Einverständniserklärung unterzeichnen, dass sie die Kamera während der Performances ins Bild nehmen darf. Während dem sie sich die Performances live anschauen, werden sie zur projizierten Kulisse für den performenden Künstler im anderen Land und wiederum in den eigenen Raum zurückprojiziert. Das Eventdesign provoziert eine Reflektion über die Gegenwart sowie die Widersprüche mit denen wir leben. Sind wir passive Zuschauer der Aktionen oder aktiv Mitwirkende am Entstehenden? Sind wir die Zuschauer oder die Beobachteten?

Srinagar Biennale Basel

Info
prev
prev
next

Related

Oslo Night: Cod.Act

Sa, 23.09.2017, 17:00

Gilles Jobin / Artanim:...

25./29.10.2017

The Several Ways I've...

Mi, 06.12.2017, 20:00

-- 959 dd