Félicia Atkinson

Noise Gate: Félicia Atkinson (FR), Luca Forcucci (CH/IT), W3rkH0f media arts (CH/US)

Die Konzertreihe Noise Gate lädt diesen Herbst dazu ein, aktuelle Praktiken von Field Recordings zu entdecken.

Veranstaltung/Konzert

Do, 14.09.2017, 20:00

Alter: Ab 18 Jahren

Eintritt: 20 / 15 CHF (reduziert)

Links: http://feliciaatkinson.bandcamp.com/
https://cronica.bandcamp.com/album/the-waste-land
https://media-arts.w3rkhof.ch

Tickets: Nur Abendkasse

In diesem Herbst taucht die HeK-Konzertreihe Noise Gate in die aktuellen Praktiken von Field Recordings ein und präsentiert eine Auswahl an Künstlern, die Kompositionen aus der Kombination von ortsspezifischen Tonaufnahmen angereichert mit Klängen von Musikinstrumenten, Computer-Software und gesprochenen Wörtern produzieren.

Die französische Musikerin und Künstlerin Félicia Atkinson schafft geheimnisvolle und manchmal unheimliche Atmosphären, die Angstgefühle und Anmut miteinander vermischen lassen und durch betörende Worte vermittelt werden. Die oftmals geflüsterte, menschliche Stimme fungiert als eine leitende Hand durch die Reihe von Klängen, die mit einer Vielzahl von Instrumenten produziert werden - wie Buchla-Synthesizer, Rhodes-Klaviere und E-Gitarren - manchmal ergänzt durch die subtile Präsenz von Field Recordings. In ihrer neuesten Produktion "Hand in Hand" nutzt Atkinson verschiedene Quellen für die Texte ihrer Tracks, darunter Lehrbücher, Science-Fiction-Romane, sowie ihre eigene Poesie. Die in der Arizona-Wüste aufgenommenen Kompositionen erwecken unheimliche Atmosphären, die mit transparenten und vertrauten Klängen kombiniert werden, in denen die menschliche Stimme als Gravitationspunkt auftaucht.

Luca Forcuccis Forschung und musikalische Komposition wird durch eine langfristige Zusammenarbeit mit kognitiven Neurowissenschaftlern beeinflusst. In diesem Zusammenhang interessiert er sich für die Organisation und Verstrickung von Erinnerung, Wahrnehmung und Bewusstsein. Seine jüngste Veröffentlichung "The Waste Land" stammt aus einer sechsminütigen Field Recording, die er als Soundtrack eines Dokumentarfilms produzierte. Der Künstler löste dabei die Aufnahme aus ihrem Kontext und kombinierte sie mit Aufnahmen, wie Stimmen und Geräusche aus einer Kohlengrube, Klanglandschaften von der Küste der Normandie und städtischen Umgebungen in Paris, die geistige Bilder und Filme beim Publikum auszulösen. Forcuccis Kompositionen spielen mit der schwer zugänglichen Beschwörung von scheinbar vertrauten Orten, während sie das Publikum zu einem tiefen Hörerlebnis einladen.

W3rkH0f Medienkunst (Jana Honegger, Kent Clelland) präsentieren ihren neuesten quadrophonischen Computer-Sound. Im HeK werden sie "apidae", "Treibenreif" und "Bismaerkli" spielen, Stücke die sich aus Audio-, Video- und Fotoaufnahmen unterschiedlicher Standorte der Schweiz zusammensetzen. Kent Clelland betreibt seine handgefertigte und selbstcodierte Audio-Computer-Software. Jana Honegger produziert Visuals, die durch eine Vielzahl von Ebenen von Bildern geprägt und in Echtzeit verarbeitet sind. 

Félicia Atkinson "Adaptation Assez Facile" (SP081)

Noise Gate: Félicia Atkinson (FR), Luca Forcucci (CH/IT), W3rkH0f media arts (CH/US)

Tickets: Nur Abendkasse

Info
prev
prev
next

Related

Carsten Nicolai aka Alva...

Di, 13.06.2017, 23:00

Oslo Night 2017

Sa, 23.09.2017, 16:00

Noise Gate: Alessandro...

Do, 02.11.2017, 20:00

-- 825 dd